CDU Salzgitter Hütte Huette Hüttenanrainer, Huettenanrainer Salzgitter Watenstedt Drütte Immendorf Bleckenstedt Salzgitter Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Hallendorf - Willfried Stolka
Mein Name ist Willfred Stolka, ich bin der 1. Vorsitzende vom Ortsverband der CDU Hallendorf-Watenstedt und seit 15 Jahren im Ortsrat Ost tätig.

Seit 1945 ist Hallendorf mein zu Hause. Ich möchte Ihnen Hallendorf vorstellen, so wie ich es erlebt habe, einmal heute und vor 70 Jahren.
 
1950-1952 wurde unsere Volksschule gebaut.Von der 1. bis zur 8. Klasse wurden wir hier unterrichtet. Heute ist sie eine Grundschule für Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse. Das die Schule heute noch genutzt wird, dafür haben wir vom Ortsrat Ost gekämpft. Eine Schule (Watenstedt oder Hallendorf) sollte geschlossen werden, der Ortsrat Ost hat sich für den Erhalt der Hallendorfer Schule entschieden.
 
Wir haben einen ev. Kindergarten mit dem schönen Namen "Hand in Hand" und eine Krippe in der Kinder von 2 bis 6 Jahren betreut werden.
 
Seit 1967 sind die beschützenden Werkstätten "CJD" in Hallendorf, in der behinderte Menschen arbeiten und betreut werden, sie sind auch über die Stadtgrenzen von Salzgitter bekannt.
 
Neben vielen Vereinen und Verbänden haben wir auch eine evangelisch und eine katholische Kirchengemeinde. Zu der kath. Kirche "hl. Geist" ist zu berichten, dass sie geschlossen werden sollte, darauf hin haben Gemeindemitglieder einen Förderkreis gegründet und finanzieren jetzt den Erhalt der Kirche.
 
Heute hat Hallendorf eine Einwohnerzahl von ca. 1500, 1952 waren es noch 3320. Damals hatten wir bis 1958 noch einen Mühlenbetrieb, eine Drogerie, mehrere Lebensmittelläden, Schlachterei, Bäcker, Post, Bank, Schuster, Frisörläden, Textil und Fahrrad Laden und 6 Gaststätten. Heute sind von allen nur noch 3 Gaststätten, 1 Apotheke, 1 Tankstelle und ein Frisör übriggeblieben. Der letzte Lebensmittelladen hat jetzt auch zugemacht.
In den letzten 10 Jahren haben leider immer mehr Geschäftsleute Hallendorf verlassen, aber ich hoffe das in Zukunft wieder der eine oder der andere Investor nach Hallendorf kommt und einen Laden eröffnet.
 
Egal wo ich in der Welt auch war, nacheiniger Zeit hatte ich
immer Sehnsucht nach meinem Hallendorf.